Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 371.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Liste 50Hz kompatibler Bildschirme

    Jotta - - MiST

    Beitrag

    Unter Windows angeschlossen und mit 50Hz betrieben? Wenn in WinVice Scrollerdemos (z.B. GianaSisters) ohne Ruckeln laufen, dann sollte idR echte 50Hz laufen. Dein Monitor zeigt aber idR die eingestellte Frequenz korrekt an, jedenfalls beim Eizo sollte das so sein. Zur Unschärfe: Dein Eizo hat laut Datenblatt eine Reaktionszeit von ca. 15ms (finde das Datenblatt mit den exakten Angaben leider nicht mehr), d.h. bei schnellen Bewegungen hast du leider Schlieren bzw. Unschärfe. Aber selbst bei 5ms m…

  • Liste 50Hz kompatibler Bildschirme

    Jotta - - MiST

    Beitrag

    Zitat von atca_de: „nach - wohl zu naiver - Lektüre dieses Threads und insbesondere dessen Überschrift dachte ich: Super, dann kaufst Du Dir für 20,00 € nen alten Eizo, der 50hz-tauglich ist und hängst den an deinen Windows Rechner, damit es im Emulator nicht so ruckelt.. Jetzt hab ich hier den Felxscan 1921S und nix geht: Der bietet in Windows 10 max 59hz an und ruckelt und schliert dann sogar schlimmer als mein neuer Acer-Gaming-Monitor über DP. “ Die 50Hz gelten beim 1921S leider nur für den …

  • Zitat von daybyter: „Wir wollen einen sehr billigen Shield für das Billigboard basteln. “ Ich hatte mal auf Ebay geschaut, den gibt's neben einer teuren Eval-Version (ca. 50Euro) auch mit DIP28-Adapterplatine für ca. 8 Euro, viel billiger geht's wohl kaum. Denn z.B. für eine interne Schieberegisterlösung brauchst du ja auch noch externe Komponenten.

  • Nimm doch einfach einen fertigen Soundchip wie z.B. den WM8731 (Wolfson). Der kann mit weniger als 10 Pins angesteuert werden und hat 24Bit-IO (LineIn/LineOut und Headphone-Support) bei 96kHz (Nachteil: SSOP28 SMD). CPU-freundliche HDL-Komponenten gibt's für den zuhauf.

  • Zitat von Flausch: „Das Hauptproblem dürfte aber technisch sein, dass es kein Hostsystem gibt, über das andere Cores geladen werden könnten. Somit müsste man diese immer über die JTAG-Schnittstelle manuell vom PC in den FPGA über einen USB-Blaster laden. Das ist unkomfortabel und macht wenig Sinn. Von daher würde ich nicht darauf hoffen, dass so etwas je kommt. “ Bei vielen neueren FPGAs braucht es kein Hostsystem mehr, um eine Konfiguration zu laden. MIST bzw. TC64 haben ja einen Cyclone-III, u…

  • Umbau C64 auf SRAM

    Jotta - - Bastelecke

    Beitrag

    Zitat von Gerrit: „Interessant wäre auch ob ein weiterer 74xx573 das Problem fixt. Der würde dann mit /CAS die Adressen latchen die bisher direkt zum RAM durchgereicht werden. Wenn das hilft würde es bedeuten, daß die Ausgänge der Fairchild-Multiplexer instabil sind wenn sie es nicht sein sollten. “ Damit werden ja die beiden Addresskomponenten (ROW+COL) getrennt gesampelt, d.h. uU wird zuerst ADDR(ROW-new+COL-old) gelesen/geschrieben und kurz danach ADDR(ROW-new+COL-new). Besser wären da 3 573e…

  • Wozu Addressbustreiber vor den DRAMs?

    Jotta - - Hardware

    Beitrag

    Zum Thema "elementares Übersehen": die CPU schaltet ja nicht zwischen ROW- und COL-Addr um, d.h. ohne CAS-Selektion würde die DRAM-Ansteuerung nicht funktionieren, d.h. beide Treiber sind auf jeden Fall erforderlich. ADAC hatte also mit seinem Tipp recht, hatte ich total übersehen. Danke. Btw. erklärt sich damit für mich auch, warum AEC invertiert per U8 (und in die PLA eingespeisst) wird.

  • Wozu Addressbustreiber vor den DRAMs?

    Jotta - - Hardware

    Beitrag

    Wenn ich nicht etwas Schaltlogisches bzw. einfach Timingtechnisches übersehe ist meine Vermutung, dass die Treiber einfach nur die Addresssignale verstärken(?).

  • Wozu Addressbustreiber vor den DRAMs?

    Jotta - - Hardware

    Beitrag

    Das mit CAS (d.h. Selektion zwischen ROW- und COL-Addr) ist mir schon bewusst (zumind. bilde ich mir das ein), aber das dürfte doch bei AEC=0 (bzw. #AEC=1) an #OE keine Rolle spielen?

  • Wozu Addressbustreiber vor den DRAMs?

    Jotta - - Hardware

    Beitrag

    Im Schaltplan 326106 (ASSY 326298) sind zwei Bustreiber U13 und U25, die per AEC (vom VIC-II) zwischen CPU-Addresse und VIC-Addresse umschalten (wird z.B. hier erklärt). AEC schaltet aber ebenso die CPU-Addresse weg, d.h. U13 und U25 sind eigentlich überflüssig, oder? Edit: Schaltplan 326106 Teil1 und Teil2

  • Ich habe gerade mal das Ganze durch eine PLA-Simulation durchgejagt, alle Signale sind entsprechend gesetzt (AEC wird alternierend gesetzt bzw. gelöscht, um einen VIC-Zugriff zu simulieren). Das Ergebnis ist wie erhofft.

  • Stimmt, Du hast recht. Im Schaltplan gibt es ja 2 Bustreiber/Weichen U13 und U25, die per RAS und CAS (aus dem VIC-II) gesteuert werden. Per PLA und den Steuersignalen wird daraus ein CASRAM konstruiert, das an den DRAMs aus Sicht der Konfliktauslösung als eine Art ChipSelect funktionniert. Ich habe aus versehen beide CAS-Leitungen als gleich angesehen. Danke für den Hinweis. Edit: Sorry Knusis, habe Deinen Beitrag/Erklärung zu spät gesehen.

  • Hi, wie wird bei einem Lesezugriff auf z.B. das KERNAL-ROM Daten vom RAM ausgeblendet? Z.B. wird das KERNAL-ROM per PAL selektiert, d.h. liefert nur Daten bei #KERNAL=LOW. Ein entsprechendes Select-Signal kann ich aber für das RAM nicht finden (z.B. im Schaltplan #326106 oder auch anderen). Wie wird dieser Konflikt aufgelöst bzw. wie werden bei einem ROM-Zugriff die Daten vom RAM auf Tristate gezogen?

  • Bustreiber 74x245 und Oszi

    Jotta - - Hardware

    Beitrag

    Vielen Dank für deine Mühe. Du hast weiter Oben geschrieben, dass du Dupont-Kabel verwendet hast. Es wurde ja schon geschrieben, dass du dir damit Rauschen einhandelst. Bei meinen Tests hatte ich gleichwertige und nicht gerade kurze Kabel von Ebay&Co, und mit denen hatte ich keine Probleme (muss aber nochmal auf beiden Seiten des Levelshifters mit dem Oszi nachmessen).

  • Bustreiber 74x245 und Oszi

    Jotta - - Hardware

    Beitrag

    Zitat von Frenetic: „Es waren die Levelshifter in Post 10 links auf dem Bild. “ Sehr interessante Info, denn dieser Shifter wird in div. Shops angeboten und ist bei Hobbybastlern beliebt (im Gegensatz zum TXB0108 aber für I2C geeignet). Deinen Shifter kenne ich nur, habe aber noch keinen testen können. D.h. der ist dann wohl auch nicht so das Gelbe vom Ei (wegen Signalbild und Geschwindigkeit).

  • Bustreiber 74x245 und Oszi

    Jotta - - Hardware

    Beitrag

    Dein geshiftetes Signal sieht aus als würde der Low-Pegel 1:1 weitergereicht und der Hi-Pegel runtergedrückt werden. Rein optisch scheinen die "Störungen" fast in den 3.3V-Hi-Bereich reinzureichen, d.h. noch ein paar mehr Störungen und du hast ein Problem. (ich nehme mal an, das war der TBX0108, dann vermute ich mal das Problem mit den Pullups) Mit den von mir genannten Levelshifter hatte ich leider nie ein Oszitest gemacht (0.7mm-Pins sind leider nicht so spassig, schon garnicht mitten auf der …

  • Bustreiber 74x245 und Oszi

    Jotta - - Hardware

    Beitrag

    Beide Chips sind bidirektional, beide sind nach dem selben Prinzip gebaut. Den ersten Chip hatte ich mal kurz vor zigzig Jahren verwendet (bzw. auf einer Platine), den zweiten verwende ich regelmässig, z.B. um alte MOS-ICs mit 3.3V-ICs anzusteuern. Ich kann dir ja mal heute Abend beide Schaltpläne schicken. (SEHR WICHTIG: VCC muss mit 3.3V beschaltet werden, sonst liegen auf der 3.3V-Seite 5V-IO an!!) B0-A9: hm, ist ja wohl offensichtlich.. Es gibt sehr viele Bus-Tranceiver, die nach diesem Prin…

  • Bustreiber 74x245 und Oszi

    Jotta - - Hardware

    Beitrag

    Den TXB0108 hatte ich auch mal als Favoriten für Levelshifting (inkl. Board extrem billig), aber beim Durchstöbern div. Foren bin ich auf Probleme gestossen. Soweit ich mich erinnere war z.B. I2C schwierig, vlt. wegen interner "starker" Pullups?? Schau dir mal folgende Chips an: IDTQS32861 PI5C3384 Beide arbeiten auf die gleiche Weise (voll bidirektional, aber der 2. hat einen geringeren Wiederstand, siehe Datasheet). Ich habe ältere Boards, die diese als Levelshifter 5V<=>3.3V verwenden. Klappt…

  • Zitat von Freak: „Wenn ich mich recht erinnere, ging es aber um das Zaxxon-Modul. Das hat intern zwei ROM-Bänke und es gibt PLA-Varianten, welche die Bank-Umschaltung fälschlicherweise antriggern, so dass das Spiel dann abstürzt. “ Soweit ich es mal gelesen habe wird die Bankumschaltung per Flipflops als CE-Quelle gemacht. Erfolgt ein Lese-Zugriff ab $8000, dann ist Bank1 aktiv, ab $9000 Bank2. Die Möglichkeit, dass bei einem Branch-Befehl ein Pagewrap auftritt, kann man ja ausschliessen, denn s…

  • Playstation 1 reparieren

    Jotta - - Konsolen der 90er

    Beitrag

    Nenn bitte mal die Marke/Modell des Lenkrads. Meine Vermutung: Dein Lenkrad wird per Poti (3 Poly, +,-,Wert) abgetastet. Beim Überdrehen wurde vlt. das Poti derart beschädigt, dass "Plus" und "Minus" kurzgeschlossen wurde. Vlt. findest du ja einen Blog, in dem das Lenkrad zerlegt/repariert wird. Evlt. kannst du da etwas in der Richtung erkennen.