Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1.000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Instandsetzung Amstrad GX4000

    mc71 - - Konsolen der 90er

    Beitrag

    IIRC läuft die Kiste nur mit Modul- und ist ein normaler CPC, bis ein Programm eine 'magische Sequenz' in den Videochip schreibt. Vorteil: CPC ist gut dokumentiert. Nachteil: fast alles steckt in dem Custom-Chip; wenn der hin ist, hat man einen hübschen Briefbeschwerer...

  • Kleine Umfrage

    mc71 - - Spiele

    Beitrag

    Platine 64. Und sch...schwer noch dazu; ich habs in mittlerweile 15 Jahren nicht ins nächste ##level geschafft. Und natürlich nicht zu vergessen: das originale 'Westfront to Apse' für den 128er von Paul Allen Panks (1976-2009) alias Dunric...

  • Kleber ist suboptimal für die originalen Kühlfinger. Wärmeleitpaste für 1 Euro aus China tut dicke für die relativ geringen Leistungen, die in so nem 64er rumschwirren. Und Deine 20 Jahre alte Tube tut wahrsccheinlich auch noch- wenn sie zu fest geworden ist, mit einer Plastikkarte auf dem IC verstreichen, bevor der Deckel draufkommt. Nur bitte kein 'arctic silver' nehmen, da ist wirklich Metallpulver drin, das Kurzschlüsse machen kann!

  • Heute so gebastelt ...

    mc71 - - Bastelecke

    Beitrag

    Gehäuse-Prototypen bastelt man mit Balsaholz, Ponal und Sandpapier, Module aus Pflasterdosen und ZX80-Ersatzdeckel aus Fertigmenüschalen.

  • 64ER Magazin nach 1999 - 64'er-CD-ROM

    mc71 - - Allgemein

    Beitrag

    Im Redaktionsarchiv wird man die CD nicht finden, die hat der Abo-Dienst erst kurz vorm Versand in die fünf betroffenen Hefte gesteckt...

  • Zitat von Stefan Both: „mit Elektronik dazwischen “ Mit. Ein TTL-Gatter-IC aus der 74er-Reihe, das die FLAG2-Leitungen zusammentüddelt und an den Rechner gibt. Alles andere 1:1 verbunden- was natürlich nicht heißt, daß es mit allen Kombinationen von anderer Hardware funktioniert. Zwei parallele Floppys und ein Drucker geht aber.

  • Cassettenport auf SD2IEC durchschleifen

    mc71 - - Hardware

    Beitrag

    Wenn man eins mit dem richtigen Rastermaß nimmt, dann paßt das, ja. 3,96mm iat das Stichwort.

  • Heute so gebastelt ...

    mc71 - - Bastelecke

    Beitrag

    Zitat von TurboMicha: „Mal abgesehen, dass alte A1200 und A500 dafür extra "geschlachtet" werden... “ Suizidierte A2000 (Akku), A600 und A1200 (Elkos) liefern genug Spenderorgane. Beim 64er sind die meisten Platinen bislang noch zu retten. Und die Platinenpreise sind in letzter Zeit arg gefallen- vor zwei Jahren hätte man für eine Platine zu erträglichen Stück-Kosten eine Serie für einige Tausend Euro auflegen müssen. Und das wollte nie jemand riskieren- selbst der Reloaded hatte ja noch einige …

  • Heute so gebastelt ...

    mc71 - - Bastelecke

    Beitrag

    Verständnisfrage: warum wurden die neuen Elkos nicht mit etwas Abstand zur Platine oder liegend eingebastelt, damit sich zukünftig erst gar keine Feuchtigkeitsnester bilden können? Zitat von katarakt: „Geil, wußte ich garnicht, dass es das gab “ Nach dem Commodore-Konkurs sind alle möglichen (und unmöglichen) Dinge ans Tageslicht gespült worden, die irgendwann mal irgendwer in irgendeine Ecke gestellt und vergessen hat.

  • Zitat von oobdoo: „Ohne Foto davon wird keiner darüber ne vernünftige Aussage machen können. “ Doch. Wenn es um diese ***** Einpreß-Muttern geht: Die altern in Filamentgedrucktem noch schlechter als in einem Spritzgußteil, selbst wenn man die Stelle mit 100% Füllgrad druckt. Alternative sind spannungsfreie Montagearten wie Einkleben oder Mutter während des Druckes einlegen und allseitig 'umspinnen'. Letztlich gehört eine Schraube aber in ein Gewinde in einem Blech, oder in eine Mutter, die mttel…

  • Kündigt sich so ein Elko-Fehler an?

    mc71 - - Reparaturecke

    Beitrag

    Zitat von Amiga3000: „Damit meinst du wohl diese Tantal Elkos (Stinkbomben) “ Nö, Tantal machen Stichflammen; stinken tun Selen-Trockengleichrichter aus Röhrenradios. Nannte man auch Gleich-riecht-er'. Fischeln tun Elkos, aber meist merkt man das erst beim Auslöten. EDITH ergänzt: normale Elkos sind halt gut belüftet, da verdunstet der Elektrolyt und es gibt allenfalls ein paar Kristalle aud der Oberfläche. Bei stehenden Bauformen, vor allem bei den SMD-Tönnchen, können sich aber 'Feuchtigkeits-…

  • Heute so gebastelt ...

    mc71 - - Bastelecke

    Beitrag

    Ein 'echter' Aldi ist 'Made in West Chester' und entstammt der Vorserienproduktion (pilot run); daher auch dieZiffer hinter der Board-Revision (Buchstaben sind die Serien-Rev's). Das deckt sich auch mit dem Bericht in der 64er, wo die neue Platine (zunächst) als kostengünstige Version für Discount-Angebote angekündigt wird. Das war quasi der Feldtest, ob der neue Chipsatz von der Kundschaft angenommen wird. Die ASSY. NO. '69 Rev. 3,4 und A hatten das externe Farb-RAM, bei der Rev. B war es in di…

  • Heute so gebastelt ...

    mc71 - - Bastelecke

    Beitrag

    Zitat von TurboMicha: „... das hat doch Commodore oft so "ab Werk" wech optimiert... “ Nur bei C (logisch) und Gold. Von den normalen Brotkästen habe ich noch nie einen ohne Blech gesehen. (Kkar sind wir hier in einer etwas legereren Ecke des Forums- aber aus eigener leidvoller Erfahrung weiß ich, daß garantiert mal irgendwann irgendwer solch einen Flachs für bare Münze nimmt und als Fakt weitergibt...)

  • FPGA ICs

    mc71 - - VC20

    Beitrag

    Zitat von daybyter: „Tschuldigung! “ Keine Sorge, Du hattest völligv recht; Schmitti braucht wohl mal wieder neue Zündkerzen... Im Übrigen gabs den VIC20 schon lange vor dem C64 auf FPGA- aber halt aus den sattsam bekannten Gründen das Gesamtsystem in einem Chip, nicht in einzelnen Teilen und mit aufwendiger Anpassung der FPGA-Logik an die alte Hardware. Wobei selbst im kleinsten FPGA genug Platz ist, sich die Gesamtkosten also unnötig vervielfachen. Natürlich passen die ROM-el von Jim Brain auc…

  • Comodore 1084S-P

    mc71 - - Peripherie

    Beitrag

    Zitat von SamW: „der S-P hat doch gar kein SCART? “ Eigentlich nicht, aber die Buxchse kann man nachsetzen. Ich bin vermutlich nicht der einzige, der das damals gemacht hat. (Tip: Da müssen noch ein paar Drahtbrücken gelegt werden, und natürlich muß der Blindstöpsel aus der Rückwand gesägt werden- dafür stimmt aber das Pinout auf der Platine, anders als beim 1901...) EDIT: Die nachgerüstete SCART-Buchse ersetzt keinen Umschalter, die Signale werden gnadenlos zu den normalen Buchsen parallel gesc…

  • ...nicht zu vergessen die 64er 1/90 mit Software-Decoder auf Diskette, daals gleich in mehrfacher Hinsicht eine Sensation. Keine Ahnung, ob man da schon dieses Interface ordern konnte, oder ob es zunächst nur das kleine Userport-Dongle mit Kabel zum (kostenlosen) Postmodem D-BT 03 gab... ich weiß nur noch daß die Sendung ewig nicht kam. Angerufen, sie warten auf Zahlungseingang, dann schicken sie das Paket. Zusatzinfo: Bestellung war per Nachnahme. Ooops. Notitz an mich: Muß dringend mal Bilder …

  • Zitat von TurboMicha: „CBM und C64 verbinden “ Eher nicht, da müßte ein Tacken mehr Hardware drauf sein, oder man bräuchte auch auf dem 64er ein spezielles Kommunikationaprogramm; die normalen KERNAL-Roztinen taugen für einen Betrieb mit mehreren Bus-Mastern (Computern) leider nicht. Ein Interface für den Betrieb einer (damals vergleichsweise spottbilligen!) 1541 am CBM ist sehr viel wahrscheinlicher. Zeichne einfach mal den Schaltplan auf und vergleiche mit dem Pinout vom CBM-Userport.

  • Abgekokelter Kondensator in meiner VIC-1541

    mc71 - - Reparaturecke

    Beitrag

    Due Tantals hat man seinerzeit verwendet, weil es noch keine 'schaltfesten' Elkos gab- das sind die 105 Grad Celsius und Low-ESR-Dinger. Könnte also sein, daß die Floppy mit einem 'normalen' Elko nicht sauber arbeitet- in dem Fall nen Low-ESR einbauen (Temperaturfestigkeit ist hier weniger wichtig, die gibts bei Low-ESR aber meist gratis mit dazu). Besser als die abgefackelte Tantal-Perle wirds aber allemal sein. Problem bei den Tantal-Perlen ist halt, daß die nach 20, 30 Jahren zum Flammenwerfe…

  • Aus #132: > Also Videosignale sind zusammen. Via schalter umschaltbar. 40/80 ebenfalls. > In diese Version lasse ich wie schon erwähnt habe den S-video als Ausgang... Die gute Nachricht: Programme, die den VIC-Schirm abschalten und auf dem VDC nur monochrom arbeiten, bleiben (eingeschränkt) benutzbar. Vorausgesetzt im Luminanz-Zweig des Monitors wird die Farbträger-Falle ausgeschaltet, was leider nicht alle Monitore im S-Video-Betrieb tun. Dann gibts nur unlesbaren Pixel-Matsch.

  • Laderoutine für plus 4

    mc71 - - C16, C116, Plus/4

    Beitrag

    Zitat von Anthri2000: „Also, das Buch " Maschinensprache für Einsteiger" gewälzt und losgelegt. “ Na das ist ja mal ein cooler Beitrag... Echt jetzt. Könnt ihr niccht einfach mal die Textfarbe ub ERuhe lassen, zumal wenn's nichtmal was besonders betonen soll? Der komplette restliche Text hat genau meine Hintergrundfarbe, d.h. ich ahne nichtmal, daß ich da was suchen muß...