Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 814.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Zitat von CapFuture1975: „Das MegaDrive Pad hat einen Multiplexer-IC verbaut, damit mehr wie zwei Buttons funktionieren! Und dieser Multiplexer wird vom Select-Signal getaktet, welcher beim MegaDrive auf PIN 7 liegt. “ Das hab ich auch gelesen -- hatte allerdings das "MegaDrive" in captain_zzap's Post überlesen Ging hier ja um master-system :o

  • Sehe nicht, wie das bei einem "normalen" multisystem Joystick anders sein sollte... Wenn zumindest das hier stimmt: pinouts.ru/Game/sega_ms_joy_pinout.shtml -- Pin 7 dürfte bei einem normalen Gamepad nicht verbunden sein.

  • Zitat von captain_zzap: „Achtung, besser keine MegaDrive Pads ohne Adapter am Amiga oder 64er benutzen, könnte deine CIAs kaputt machen. “ Und wieso? Tun die was anderes als Pins auf Masse legen?

  • Zitat von CapFuture1975: „Korrekt, das Master-System Pad zieht den zweiten Button auf Ground “ Dann ist der Satz im Wiki aber irreführend

  • Ok, dann hatte ich es genau falsch rum Jedenfalls, laut Wiki sollte der Button genau das tun (Pin 9 auf +5V legen) ...

  • mit "immer" meinst du auch wenn der Button nicht gedrückt ist? Dann ist da was falsch oder kaputt ... Ich habe keine entsprechende Hardware, hätte aber erwartet, dass $ff genau bei gedrücktem Knopf gelesen wird.

  • Müsste gehen, indem du über $DC00 den richtigen Port für die POT-Eingänge des SID auswählst (z.B. #$7f für Port #1, #$bf für Port#2) und dann POTX vom SID ($D419) liest.

  • ASM-Routine verkürzen vom BASIC-Weihnachten - Idee

    zrs1 - - ASM

    Beitrag

    Klar sind Kommentare wichtig, dabei ist es aber auch wichtig, dass diese sinnvoll sind (und, IMHO, sparsam). Ganz wichtig finde ich sinnvolle Benennung von Identifiern (in Assembler: Labels und Konstanten). Das erklärt in vielen Fällen bereits den größten Teil des Codes. "Magic numbers" (also, Zahlenwerte, die im Code quasi "vom Himmel fallen") sollten möglichst durch vernünftig benannte Konstanten ersetzt werden. Beispiel:Quellcode (8 Zeilen)Das ist ohne Kommentare völlig unklar. Wenn ich es da…

  • BASICload -- MC loader für BASIC

    zrs1 - - Programmieren

    Beitrag

    So, habe jetzt mal beide Varianten für die Uhr gemessen mitQuellcode (2 Zeilen)Ergebnis ist Komplett aus DATA: 288 jiffies Mit meinem Loader: 56 jiffies Verhältnis ist hier also ca 5:1. Und die Uhr ist ja noch ein relativ kleines Progrämmchen, da hat das laden des Loaders selbst noch einen spürbaren Anteil

  • BASICload -- MC loader für BASIC

    zrs1 - - Programmieren

    Beitrag

    @Bagitman ich habe es natürlich selbst getestet -- konnte bei mir keine Schwierigkeiten finden. Anders wäre es sicher bei "repetitivem" code, aber der verwirrt auch (wenn auch weniger) in DATA zeilen und das lässt sich wie gesagt durch crunchen umgehen. Kann schon gut sein, dass das individuell verschieden ist. Aber die Größenunterschiede allein sind schon sehr deutlich -- in DATA zeilen braucht ein Byte des Codes, bei Annahme einer Normalverteilung, im Schnitt 3,6 Zeichen -- gegenüber genau 2 Z…

  • C64 Studio - Entwicklungsumgebung

    zrs1 - - Cross Development

    Beitrag

    Zitat von gonzoMD: „Es sind momentan noch viele Aufrufe implementiert, mit denen Mono nicht oder zumindest nicht direkt arbeiten kann, daher die exceptions. Ich bin noch dran diese zu umgehen bzw. Alternativen zu suchen und es werden weitere PRs folgen. Kann aber dauern. “ Faszinierend, während sowas wie z.B. Qt für das "olle" C++ richtig schön "cross-platform" funktioniert, schlägt man sich bei .NET Framework (was ja auf einer virtuellen Ausführungsumgebung, der CLR, aufbaut, also EIGENTLICH be…

  • BASICload -- MC loader für BASIC

    zrs1 - - Programmieren

    Beitrag

    Das ist doch gleich lang? würde aber auch nicht funktionieren, weil so $fb ja nie gelöscht würde -- der gelesene wert würde also zu einem fixen #$ff "konvergieren" Wenn noch mehr Leute so eifrig Kürzungsmöglichkeiten suchen könnte man glatt einen Wettbewerb draus machen

  • BASICload -- MC loader für BASIC

    zrs1 - - Programmieren

    Beitrag

    @Mac Bacon -- das ist ein etwas anderer Anwendungsfall Hier ging es ja grundsätzlich um BASIC-Programme, ich wollte aber Maschinencode mit einbinden. Das wird "klassisch" mit DATA/POKE gelöst, in der Regel auch ohne zusätzliche Prüfung. Das hier optimiert Platzbedarf und Geschwindigkeit. Für die Sicherheit beim Abtippen sollte IMHO lieber ein separater Checksummer sorgen, damit das abzutippende Programm nicht unnötig aufgebläht wird. (man tippt ja nur einmal ab, führt aber eventuell viele male a…

  • BASICload -- MC loader für BASIC

    zrs1 - - Programmieren

    Beitrag

    Zitat von Haubitze: „gut das prueft halt nich auf richtigkeit der eingabe ne “ Das tut mein originaler Code auch nicht. Wozu auch, soll ja etwas parsen, was vom Tool generiert ist, und wenn es um abtippen geht, wie für das BASIC Magazin hier, hat man hoffentlich einen Checksummer Ziel war wirklich nur so klein und schnell wie möglich Zitat von Haubitze: „evtl ist das hier ja nicht kuerzer “ Hm, wenn ich jetzt nichts übersehe ist das genau gleich lang wie meine Variante: Quellcode (5 Zeilen)

  • BASICload -- MC loader für BASIC

    zrs1 - - Programmieren

    Beitrag

    Zitat von Haubitze: „leider hab ich noch nicht richtig verstanden was das prg machen soll. “ Also, am einfachsten sieht man das wohl an einem Beispiel: Wenn ich es auf meine Uhr (in der Version mit Systemzeichensatz) "loslasse" kommt folgendes "BASIC" heraus:Quellcode (24 Zeilen)Zum Vergleich der "klassische" Ansatz, der das gesamte Maschinenprogramm aus DATA-Zeilen lädt:Quellcode (35 Zeilen)Die Version mit meinem Tool ist hier gute 10 Zeilen kürzer und in einem Bruchteil der Zeit geladen und ge…

  • SID-Einsteiger

    zrs1 - - Musik

    Beitrag

    Schlechter Vergleich Würdest du es "Rock" nennen, wenn Bass, Drums, Gitarren-Sounds komplett synthetisch erzeugt würden, auch wenn der Stil "passt"? edit: Wikipedia hat eine ganze Menge zum Thema ... Amiga Tracker Tunes werden hier ebenfalls zu den "Chiptunes" gezählt, es wird aber auch erklärt, dass das nicht mehr rein "chip-generierte" Sounds sind. Ansonsten kommen für "Nachbildungen" solche Begriffe wie "chiptune-esque" vor

  • SID-Einsteiger

    zrs1 - - Musik

    Beitrag

    Die Hardware steckt schon im Wort "Chiptune". Ein Software-Synthesizer ist kein Chip..

  • SID-Einsteiger

    zrs1 - - Musik

    Beitrag

    Zitat von wilko*: „Außerdem würde mich interessieren: Wann ist es ein Chiptune, bzw. wann fällt das ganze unter Retrowave, Bitpop etc. “ Ein "Chiptune" ist es genau dann, wenn es auf einem dedizierten Soundchip läuft, der nicht dem heutigen Standard-DA-Wandler entspricht sondern seine Töne auf andere Weise produziert. Paula (Amiga) würde ich da als "Grenzfall" einstufen. Wenn du wirklich Chiptunes machen willst wird es also eine Software wie "lmms" nicht tun, die bestenfalls den Klang nachahmt. …

  • BASICload -- MC loader für BASIC

    zrs1 - - Programmieren

    Beitrag

    Örks! Ich habe aus Versehen einen Build von einem alten (nicht veröffentlichten) Stand hochgeladen, der noch keinen Parameter für die Startzeilennummer kann. Kann das leider nicht mehr löschen/editieren Der Anhang im Eingangspost ist Müll! Hier im Anhang kommt der Build, der auch wirklich zu der Version auf Github passt Jetzt auch "gestrippt" (also ohne Debugging-Symbole). Übrigens, der C-Code ist, mehr oder weniger bewusst, "gemurkst". Es ging darum, möglichst schnell ein funktionierendes Tool …

  • BASICload -- MC loader für BASIC

    zrs1 - - Programmieren

    Beitrag

    So, dann möchte ich hier auch mal etwas vorstellen, was für meinen Beitrag zu "BASIC-Weihnachten" entstanden ist. Ich hatte ja früh die Idee, "nette" Musik einzubinden und dazu einen möglichst minimalen SID-Player für BASIC zu schreiben (der wird später auch noch separat veröffentlicht). Problem war dann, obwohl der nicht allzu viel kann, war der Code doch für ein abzutippendes BASIC-Programm recht groß -- 64 Zeilen DATA-Wüste nur für den Player waren es beim ersten Versuch. Außerdem dauerte da …