You are not logged in.

  • "Kratznagel" is male

Posts: 7,048

Date of registration: Mar 5th 2005

Location: Kiel

  • Send private message

member since 108 month member since 108 month member since 108 month member since 108 month member since 108 month member since 108 month

61

Tuesday, November 10th 2009, 7:25pm

aber welche Methode eignet sich denn wohl am Besten, wenn, dank Jahreszeit und nicht-vorhandenem Balkon, definitiv so gut wie kein Sonnenlicht zur Verfügung steht?
UV-Lampe. ;)

CU
Kratznagel

TTRCmedia

Unregistered

62

Tuesday, November 10th 2009, 7:30pm

UV-Lampe.

Wird wohl drauf hinauslaufen - da nützt auch kein Warten auf Sommer, so ohne Balkon und Garten...

@feuertonne: Klar, kein Metall rein - möchte garnicht rausfinden, was das für Effekte haben könnte. Vorher wird gründlichst zerlegt ;)

Omicron

Muschelschupser

  • "Omicron" is male
  • »Omicron« is a verified user

Posts: 132

Date of registration: Oct 27th 2009

Location: Friedrichsfehn

  • Send private message

member since 54 month member since 54 month member since 54 month

63

Thursday, November 19th 2009, 3:51pm

Mal ne Frage:
Nehmt Ihr 'nur' das Wasserstoffperoxi (12%, 18%, etc.) oder rührt Ihr das mit dem Blondierpulver an?
Ich hab beides noch zu Hause und würde das glatt mal an meinem 'neuen' Amiga 500 testen, der sieht doch sehr mitgenommen aus...

Aus meiner Blondier-Zeit weiß ich noch dass Alufolie das Ergebnis erheblich verbessert hat - allerdings dann in Kombination H2O2 mit Blondierpulver.

Gruß
Omicron
42

Peakey

Trainee

  • "Peakey" is male

Posts: 73

Date of registration: Apr 22nd 2011

Location: Wien

  • Send private message

member since 36 month member since 36 month

64

Tuesday, May 8th 2012, 2:20pm

ha! bin ganz begeistert!

der deckel von meinem wirklich pissgelben cevi liegt seit 40 minuten in der sonne und sieht
schon fast perfekt aus. hab 12% wasserstoffperoxid als creme vom friseurbedarf
draufgeschmiert, jetzt trag ich noch eine schicht auf und in einer stunde ist das wunderbar :)

das mach ich einfach jedes jahr wenn er wieder vergilbt, das ist so wenig aufwand....

ein paar postings vorher hab ich gelesen dass manche auch tücher damit tränken und das
auf den rechner legen.

das würd ich jetzt ehrlich gesagt gern mit der tastatur machen, dann brauch ich sie nicht
zu rupfen. vor allem wär ich auch froh wenn das auch bei meiner amiga tastatur so
gehen würd. da hab ich die tasten schon so oft runtergezogen, das wird langsam
ungesund.

wird dass hinhauen wenn ich 2 lagen küchenrolle nehm, die creme ordentlich draufschmier
und das dann mit der creme nach unten draufleg. was würd passieren wenn das aufs
schwarze plastik tropft, wird heller oder?
und auf das ensemble lass ich dann die sonne scheinen? die uv strahlen gehen durch die
küchenrolle? ensteht dabei ein dampf der auch die seiten der tasten bleicht?

denke für die hilfe und glg
Wer Austriazismen im Text findet darf gern Korrekturlisten schicken, aber bitte mit Varianten zum aussuchen :zustimm:

Rayne

In den Krallen der 8 Bit

  • "Rayne" is male

Posts: 1,143

Date of registration: Apr 19th 2008

Location: Red Sector

  • Send private message

member since 72 month member since 72 month member since 72 month member since 72 month

65

Tuesday, May 8th 2012, 6:10pm

Wie? Das entgilben geht auch mit simpler Wasserstoffperoxidcreme?
Im Auftrag der Commodore Semiconductor Group unterwegs.

do9brx

Unregistered

66

Tuesday, May 8th 2012, 6:23pm

Ja schon, aber die Creme gibt es i.d.R. nur bis 12%, braucht daher meist etwas länger.

Ich hab am Wochenende mit 35% gebleicht und festgestellt, das Gehäuse mit grauer/beiger Grundfarbe in gleicher Zeit nicht so stark entgilben wie solche, die eh schon mal ursprünglich Hell waren...

internium

Unregistered

67

Tuesday, May 8th 2012, 6:53pm

Wie? Das entgilben geht auch mit simpler Wasserstoffperoxidcreme?

Klar geht wunderbar, nur wie hier schon beschrieben sind bei stark vergilbten Teilen dann zwei oder mehr Sitzungen nötig. Ich habe so um die 7,-EUR für einen halben Liter bezahlt und denke das reicht eine Weile

Je stärker die Sachen vergibt sind desto stärker sollte man auch auf eine homogene Verteilung der Creme achten, da sonst die Oberfläche ungleichmäßig ausbleicht. Die Teile haben dann so einen Marmoreffekt.

TheRyk

placeholderfertig

  • "TheRyk" is male
  • »TheRyk« is a verified user

Posts: 9,576

Date of registration: Mar 14th 2008

Location: Molwas

  • Send private message

member since 72 month member since 72 month member since 72 month member since 72 month

68

Tuesday, May 8th 2012, 7:24pm

das mach ich einfach jedes jahr wenn er wieder vergilbt, das ist so wenig aufwand....

/o\ Wenn Dir egal ist, dass dann irgendwann nur noch ein brüchiger, zerbröselnder Haufen Plastik über ist, dann mach das mal, Hauptsache, der C64 leuchtet am Ende auch im Dunkeln heller als "amiga-weiß" ;)
Don't troll the feed!

Peakey

Trainee

  • "Peakey" is male

Posts: 73

Date of registration: Apr 22nd 2011

Location: Wien

  • Send private message

member since 36 month member since 36 month

69

Tuesday, May 8th 2012, 11:25pm

echt? das greift so stark die struktur vom plastik an?

ich hatte es zweimal eingecremt und instgesammt 2h in der sonne,
und hab von der einen behandlung nicht das gefühl dass sich
irgendwas verändert hätt, er ist nicht rauher geworden oder so...

und er hat exakt seine "innen farbe" bekommen - ist nicht
heller geworden als er mal war

aber klar, 5 behandlungen sind nicht eine :P

du rätst zum aufwendigeren retr0bright?
wenn ich nicht so a fauler hund wär...

ich werd die tastatur mal so lassen, auch wenns nicht
schön ausschaut, aber dann weiss ich wenigstens genau,
wann der rest wieder den selben gilbgrad erreicht hat.

es ist auch mein arbeitstier und es ist nicht schad um ihn,
ich möcht nur haben dass ich mich da gern dazusetz, vll.
lackier ich ihn auch...
Wer Austriazismen im Text findet darf gern Korrekturlisten schicken, aber bitte mit Varianten zum aussuchen :zustimm:

  • "Fröhn" is male
  • »Fröhn« is a verified user

Posts: 4,724

Date of registration: Jan 5th 2004

Location: MOS County

  • Send private message

member since 108 month member since 108 month member since 108 month member since 108 month member since 108 month member since 108 month

70

Tuesday, May 8th 2012, 11:38pm

Lackier das Ding einfach, dann gibts keine Probleme mit vergilbten Plastik.

Peakey

Trainee

  • "Peakey" is male

Posts: 73

Date of registration: Apr 22nd 2011

Location: Wien

  • Send private message

member since 36 month member since 36 month

71

Tuesday, May 8th 2012, 11:49pm

ich hätt ihn eh gern in zurückhaltendem schwarz,
aber was mach ich mit den tasten?

ich glaub nicht dass ich da auch so talentiert wär mit einem
feinen pinsel buchstaben draufzumalen...
Wer Austriazismen im Text findet darf gern Korrekturlisten schicken, aber bitte mit Varianten zum aussuchen :zustimm:

internium

Unregistered

72

Wednesday, May 9th 2012, 12:51am

Ohne Buchstaben tippt der Geek^^

http://www.daskeyboard.com/model-s-ultimate/

Schlachtwerk

Redneck Zombie

  • "Schlachtwerk" is male

Posts: 630

Date of registration: Oct 1st 2011

  • Send private message

member since 18 member since

73

Wednesday, May 9th 2012, 1:19am

Du musst dir nur eine defekte CDTV Tastatur Organisieren und die Tasten dann austauschen, dann hast du eine Komplett Schwarze Tastatur mit Buchstaben.

Peakey

Trainee

  • "Peakey" is male

Posts: 73

Date of registration: Apr 22nd 2011

Location: Wien

  • Send private message

member since 36 month member since 36 month

74

Wednesday, May 9th 2012, 11:22am

ja für meinen ami500 wär das a super lösung (aber garnet so leicht aufzutreiben) und fürn cevi müsst ich schau'n dass ich eine defekte dunkelbraune tastatur auftreib...

es scheint garkeine erfahrung mit nachgilben unter klarlack zu geben, oder?

mir würd nämlich auch halbtransparenter anthrazitgrauer klarlack
auf die tasten gfallen wo die buchstaben noch ein bissl durchscheinen :)

aber da würd ich vorher versuchen die tasten möglichst hell zu bekommen damit das keine graubraune suppe wird, und wenns dann unter dem lack erst wieder nachgilbt... hm...
Wer Austriazismen im Text findet darf gern Korrekturlisten schicken, aber bitte mit Varianten zum aussuchen :zustimm:

75

Wednesday, May 9th 2012, 12:50pm

Ich verwend übrigens ein Retrobright-ähnliches Rezept.

Das Heißt, statt H2O2 und Xantan verwende ich die Friseurcreme, aber dann trozdem mit Oxypulver und Glycerin drin.

Gruß C-Man
VintageVideo Forum - Das Forum für Analoge Videotechnik!

Peakey

Trainee

  • "Peakey" is male

Posts: 73

Date of registration: Apr 22nd 2011

Location: Wien

  • Send private message

member since 36 month member since 36 month

76

Wednesday, May 9th 2012, 2:11pm

das klingt ganz passabel, das glycerin ist in dem fall zur pflege vom kunststoff, nicht?

aber was genau macht das oxy eigentlich, ist da chlor drinnen, wodurch wird das zum fleckmittel?

und das gäbs auch als gel, wär vll. auch eine gute idee?

was ich nur nicht kapier ist: es wird ja gesagt dass es den kunststoff zerstören kann wenn ich da nur wasserstoffperoxid draufschmier, aber das retr0bright verwendet den auch und das xantan ist ja nur zum eindicken.
dazu noch das oxy, das ja auch eher aggressiv ist... will sagen: nur wegen dem bissl fett vom glycerin gehts dem gehäuse nachher so viel besser?
oder hat das oxy auch einen positiven einfluss jenseits der anti-flecken-"formel"
Wer Austriazismen im Text findet darf gern Korrekturlisten schicken, aber bitte mit Varianten zum aussuchen :zustimm:

TheRyk

placeholderfertig

  • "TheRyk" is male
  • »TheRyk« is a verified user

Posts: 9,576

Date of registration: Mar 14th 2008

Location: Molwas

  • Send private message

member since 72 month member since 72 month member since 72 month member since 72 month

77

Wednesday, May 9th 2012, 2:35pm

Also wenn Du das Teil eh schwarz lackierst, warum vorher bleichen? Egal, ob Du Chlor, Wasserstoff-Peroxid, whatever einsetzt, freuen wird sich der Kunststoff nicht. Eine erstmal angegriffene Struktur "repariert" man hinterher auch nicht durch Zauberhand mit Dieselbad oder sonst einer Methode, wie auch? Kein Wundermittel erzählt sich auflösenden Molekülstrukturen "rückt mal wieder enger zusammen".

Reinigen und evtl. Grundieren würde doch völlig genügen. Kannst auch die Tastenköpfe lackieren, wenn Dir das Braun des dunklen Satzes nicht schwarz genug ist. Es gibt recht gute Tasten-Aufkleber. Kann man natürlich auch selbst herstellen.
Don't troll the feed!

Peakey

Trainee

  • "Peakey" is male

Posts: 73

Date of registration: Apr 22nd 2011

Location: Wien

  • Send private message

member since 36 month member since 36 month

78

Wednesday, May 9th 2012, 2:59pm

ja wenn ich ihn auch ohne lackieren schön bekomm wärs mir
eigentlich lieber, aber du meinst ausser gelb lassen gibts nix
was ihm nicht schadet, versteh ich das richtig?
Wer Austriazismen im Text findet darf gern Korrekturlisten schicken, aber bitte mit Varianten zum aussuchen :zustimm:

79

Wednesday, May 9th 2012, 3:04pm

Retrobright ist einerseits so toll, weil es sich durch die Cremeform schön auftargen lässt.
Andereseits soll das Oxypulver, soweit ch weiss, dazu dienen, die H2O2 Reaktion anzukurbeln, sodass man auch mit geringerer Konzentration was anfangen kann.
Das Glycerin soll, wie gesagt, den Kunststoff Pflegen. Viel wirds warscheinlich net helfen, aber schaden tuts auch net.

Beim Oxypulver übrigens das gute nehmen. Das Billige löst sich teilweise schlecht, was zu Klümpchen führen kann, die einem dann kleine Flecken beim Bleichen bescheren.
VintageVideo Forum - Das Forum für Analoge Videotechnik!

passatuner

STAND BY TO LAND ON THE PLANET IRATA

  • "passatuner" is male
  • »passatuner« is a verified user

Posts: 782

Date of registration: Feb 2nd 2011

Location: Fockbek/Rendsburg

  • Send private message

member since 36 month member since 36 month

80

Wednesday, May 9th 2012, 3:09pm

Beim Oxypulver übrigens das gute nehmen. Das Billige löst sich teilweise schlecht, was zu Klümpchen führen kann, die einem dann kleine Flecken beim Bleichen bescheren.
Ich nehm nur das billige und hatte beste Ergebnisse (mit der Retr0bright Mischung). Einfach das Oxy vorher in etwas warmen Wasser auflösen.