Burstnibbler

  • C=Mac schrieb:

    Bei der 1541 Ultimate hat man ja 16 MB, sollte reichen.
    Normalreweise reichen 512K, nur wenn man mit Half-Tracks liest (und entgegen der Bedienungsanleitung von Burst-Nibbler das für die ganze Disk), braucht man 1024k (jeweils gerundet auf verfügbare Größen).

    C=Mac schrieb:

    Direkt am C64 ist dies nicht möglich?
    Mir geht das RAM im C64 aus. Burstnibbler nutzt so ziemlich jedes Byte aus... Im g64 muss man leider per Positionsangaben aus dem g64 selbst darauf zugreifen. Da aber die 1541 in SEQ-Dateien nicht positionieren kann, wird das schwer.

    OK, vorheriges ist ein Argument, aber das echte Argument ist: Das beste ist es IMHO, die Dtaen, die Burstnibbler gelesen hat, zu speichern. Pro Track liest der 8192 Bytes. Das ist mehr als eine Umdrehung. Beim g64 daraus zu machen kann auch mal was danebengehen. Es erscheint mir besser, die echt eingelesenen Daten zu speichern (mehr wir dman eh nicht bekommen können). Dann kann man immer noch korrigieren beim Umwandeln der Daten nach g64.
    ---
    Meine Github-Projekte: github.com/markusC64/
    1541 Ultimate II Firmware Releases: github.com/markusC64/1541ultimate2/releases
    1541 Ultimate II Update instructions: github.com/markusC64/1541ultimate2/wiki
  • Gerade die erste Diskete mit Burstnibbler kopiert unter Verwendung der REU. Wenn "Adjust Target" aus ist, nur einmal die Diskette wechseln. Wenn "Adjust Target" an ist, jede Diskette zwei mal einlegen.
    Ich denke, ich muss dennoch nochmal was ändern, bevor es hier eine Version gibt: Die Einstellungen, mit denen die Kopie gemacht worden ist, will ich auch noch in die REU packen. Speichert man nämlich mit der 1541 Ultimate den Speicherinhalt der REU ab, so soll dort alles enthalten sein, um daraus ein nib zu erzeugen.

    Nachtrag: Die REU-Version kann nicht mehr ohne REU. Mir ist tatsächlich der Speicher ausgegangen, so dass ich welchen freimachen musste.
    ---
    Meine Github-Projekte: github.com/markusC64/
    1541 Ultimate II Firmware Releases: github.com/markusC64/1541ultimate2/releases
    1541 Ultimate II Update instructions: github.com/markusC64/1541ultimate2/wiki

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von markusC64 ()

  • Ich habe in der Versionsnummer ein 'r' eingefügt zur Kenntlichmachung. Anbei meine Version 1.9r+ des Burstnibblers mit REU-Unterstützung. Leider gibt es an der Stelle, wo der Original Burstnibbler beim Kopieren die Schreibgeschwindigkeit und die Anzahl der Syncs anzeigt, nur eine chaotische Anzeige - ist ja klar, weil der vorgesehene Platz für 41 Tracks ja überhaupt nicht reicht.

    Nur finde ich die Stelle gerade nicht, so dass dieser kosmetsche Fehler derzeit bestehen bleiben muss.

    Neu im Menü sind "Read Disk" und "Write Disk" verfügbar. "Read Disk" liest (ähnlich wie Copy Disk) eine Diskette in die REU ein. "Write Disk" schreibt die Disk aus der REU auf eine Diskette.


    Nachtrag: Kombiniert man das mit der Lade-/Speicherfunktion für den Inhalt der REU der 1541 U2(+), so kann man breits mit dieser Version mindestens alle Disketten zum PC übertragen, die Burstnibbler kopieren kann. Theoretisch sogar ein paar mehr, da die Schreibroutinen mit den Trackverkürzungen nicht benötigt werden, um eine Diskette zum PC zu übertragen.

    Nachtrag 2: Pro kopierten Track (Halftrack) braucht man in der REU 8K. Und darüber hinaus nochmal zusätzliche 8K. Also bei Standardeinstellungen werden 336k in der REU benötigt. Liest man alle Halftracks ein, so verdoppelt sich der Wert in etwa.

    Nachtrag 3: Die Software zur Weiterverarbeitung auf dem PC existiert derzeit noch nicht...
    Dateien
    ---
    Meine Github-Projekte: github.com/markusC64/
    1541 Ultimate II Firmware Releases: github.com/markusC64/1541ultimate2/releases
    1541 Ultimate II Update instructions: github.com/markusC64/1541ultimate2/wiki

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von markusC64 ()

  • markusC64 schrieb:

    Der Plan ist so ähnlich wie bei der ZoomFloppy: Man erzeugt am C64 eine .xyz (Endung steht noch nicht fest (bei der ZoomFloppy ein .nib). Das konvertiert man anscjhließend am PC in ein g64.
    Warum erzeugst du nicht direkt ein nib? Wenn ich mich richtig erinnere, schieben mnib und die nibtools einfach den 1541-Teil des Burstnibblers in die Floppy, schmeißen diesen Teil an und legen die von dort kommenden Daten einfach in einer (nib-)Datei ab. Selbst wenn nicht, kannst du ja in den Code der nibtools schauen und das Format adaptieren. NIB hätte den Vorteil, dass man das Rad nicht neu erfinden muss und direkt die bewährten Tools nutzen kann.
  • Überraschung: Weil ich direkt ein g64 erzeuge. Weiß ich auch erst seit gestern abend. Das g64 habe ich in der REU bereits erzeugt. Ich muss es "nur" noch abspeichern. Vorerst mal "nur" mit dem "Ultimate DOS" der 1541 Ultimate.

    Es sollte sich nämlich herausstellen, dass der Burstnibbler die Erkennung, wann eine Umdrehung zu Ende ist, bereits durchgeführt hat, wenn der Leseteil abgeschossen ist.

    Wobei der "alte" Plan auch Vorteile hat: Man erzeugt eine .reu-Datei mit der internen Funktion der 1541 Ultimate (das ist "nur" der Inhalt der REU abgespeichert). Deer Vorteil ist, dass Burstnibbler die dann auch wieder zurückschreiben kann.

    Wobei das Zurückschreiben ein Problemfall ist: Im Burstnibbler ist für Halftrack X die Speed in Adresse $0800+X gespeichert (X=2, ..., 82). Nicht nur die Werte 0 bis 3, sondern die freien Bits werden als FLags genutzt. Bit 7 = Killertrack, Bit 6 = Syncloser Track habe ich bereits identifiziert. Aber die restlichen Bits entziehen sich meiner Kenntnis. Wer also meint, Zurückschreiben (von g64) wäre gut: Hier ist Hilfe willkommen.


    Nachtrag: Zum Thema g64 abspeichern werd ich demnächst nebenan einen Thread aufmachen. Beim Speichern von 360kb auf einen sd2iec sehe ich es als sinnvoll an, erst mal in Erfahrung zu bringen, wie man das möglichst performant hinbekommt.
    ---
    Meine Github-Projekte: github.com/markusC64/
    1541 Ultimate II Firmware Releases: github.com/markusC64/1541ultimate2/releases
    1541 Ultimate II Update instructions: github.com/markusC64/1541ultimate2/wiki
  • markusC64 schrieb:

    Überraschung: Weil ich direkt ein g64 erzeuge. Weiß ich auch erst seit gestern abend. Das g64 habe ich in der REU bereits erzeugt. Ich muss es "nur" noch abspeichern. Vorerst mal "nur" mit dem "Ultimate DOS" der 1541 Ultimate.
    Wird ja immer besser :thumbup:
    Ich glaub ich muss meine Ur-Alt 1541 wieder rauskrammen, dass einzige LW mit Parallelkabel.


    markusC64 schrieb:

    Nachtrag: Zum Thema g64 abspeichern werd ich demnächst nebenan einen Thread aufmachen.
    Link nicht vergessen.

    Kann nur sagen, besten Dank für Deinen Einsatz :thumbsup:

    Gruss C=Mac.
  • Ist denn heute mein / unser Pechtag?

    Die Funktion DOS_CMD_COPY_UI_PATH, die ich eigentlich brauche, meldet beim Aufruf immer "99,FUNCTION NOT IMPLEMENTED" zurück. Und deswegen funktioniert das Speichern nicht.
    ---
    Meine Github-Projekte: github.com/markusC64/
    1541 Ultimate II Firmware Releases: github.com/markusC64/1541ultimate2/releases
    1541 Ultimate II Update instructions: github.com/markusC64/1541ultimate2/wiki
  • Anbei die aktuelle Version, zum Testen freigegeben. Ja, ich weiß: Es fehlt eine Prüfung, ob überhaupt eine 1541 Ultimate II da ist...

    Wegen dem Problem mit dem in der 1541 U2 Firmware 3.0 fehlenden DOS_CMD_COPY_UI_PATH gibt es eine kleine Funktionseinschränkung. Dazu gleich mehr.

    Benötigt wird eine REU von 512k bzw. 1MB - wie zuvor beschrieben. Weiterhin muss der "Ultimate command" eingeschaltet sein. Startet man diesen Burstnibbler und liest mit "i" eine Diskette ein, so kann man per Menüpunkt "u" ("Ultimate Save") sofort ein g64 auf der Ultimate speichern. Dabei wird leider der Inhalt der REU vernichtet. Die Umwandlung nach g64 braucht halt viel Arbeitsspeicher.
    Unter Firmware 2.6 (ungetestet) sowie unter zukünftigen korrigierten Firmware 3.0 wird dabei das Image in dem Verzeichnis, welches zuletzt im Filebrowser der 1541 U2(+) offen war, unter dem Namen "newdisk.g64" gespeichert. Ich denke, dass der feste Name kein Problem darstellt, weil man es komfortabel sofort mit der 1541U2(+) umbenennen kann.
    Unter der derzeitigen Firmware 3.0 klapt die Übernahme des Verzeichnisses leider nicht. Als Workarund habe ich ein festes Verzeichnis einprogrammiert, damit die Funktion auch jetzt schon arbeitet. Im der Binary ist das Verzeichnis "/usb0/eingang". Im Assemblersource kann es natürlich angepast werden (suche nach dem Label "dir1541u").

    Zugegeben: Die eine oder andere Fehlerprüfung fehlt in den neuen Routinen noch, aber wenn man daran denkt, "Write to Disk" und "Ultimate Save" nur zu verwenden, wenn in der REU ein Image drin ist, funktioniert alles bestens.

    Und zu guter Letzt: Ein wieder zurückschreibbares Image generiet man am besten, indem man nach dem Einlesen der Diskette (Menüpunkt "i") einfach mit der 1541U2(+) den Inhalt der REU abspeichert - nur für den Fall, dass man es braucht.
    Dateien
    ---
    Meine Github-Projekte: github.com/markusC64/
    1541 Ultimate II Firmware Releases: github.com/markusC64/1541ultimate2/releases
    1541 Ultimate II Update instructions: github.com/markusC64/1541ultimate2/wiki
  • Naja, dass der Pfad aus dem Filebrowser derzeit nicht übernommen werden kann [beid der Firmware 3.0] (dies ist der Zweck der fehlschlagenden Funktion DOS_CMD_COPY_UI_PATH) ist schon ärgerlich. Aber wir werden bis Gideon das Problem löst schon mit dem Status quo auskommen.

    Habe Geos 1.2, Geos 1.3, Geos 2.0 und Aftermath erfolgreich getestet.
    ---
    Meine Github-Projekte: github.com/markusC64/
    1541 Ultimate II Firmware Releases: github.com/markusC64/1541ultimate2/releases
    1541 Ultimate II Update instructions: github.com/markusC64/1541ultimate2/wiki
  • Nein, ein NIB hat auch nicht mehr Infos als ein g64, nur dass dort c a. 1,25 Umdrehungen pro Track gspeichert sind (genauen Wert müsst man nachrechnen).

    Fürs Zurückschreiben habe ich derzeit angedacht, dass man mittels der 1541 U2(+) einfach den REU-Inhalt abspeichert. Dort ist alles drin, was zum Zurückschreiben gebraucht wird, inklusive der eingestellten relevanten Parameter (Starttrack, Endtrack, ...).
    ---
    Meine Github-Projekte: github.com/markusC64/
    1541 Ultimate II Firmware Releases: github.com/markusC64/1541ultimate2/releases
    1541 Ultimate II Update instructions: github.com/markusC64/1541ultimate2/wiki
  • In meiner Disksammlung habe ich noch eine BN-Version gefunden, die angeblich mit der SCPU funktionieren soll.
    Leider scheint sie nicht zu funktionieren.
    Ich erhalte den normalen Startbildschirm (Blau/Grau), aber ohne Text, mehr habe ich noch nicht probiert.
    Muss zuerst mein LW wieder ausgraben ;)
    Ob diese Version schneller ist oder einfach die RamCard der SCPU benutzen würde weiss ich leider nicht.

    Im Moment bleibt halt nur das Warten auf die Ultimate.

    Eine andere, eher allgemeine, Frage zu BN.
    Gibt es eine Übersicht, welche Disk mit welchen Einstellungen kopiert werden müssen/können.
    Oder bleibt nur das Probieren, ich weiss nicht mehr welche ich dazumal benutzt habe.

    Gruss C=Mac.