Wie schliesse ich eine Dual Led rot/grün an einem MMC2IEC an?

  • Wie schliesse ich eine Dual Led rot/grün an einem MMC2IEC an?

    Hi,

    Ich will eine Dual Led rot/grün an meinem MMC2IEC anschliessen. Irgendwie bekomme ich es nicht hin.
    Beim Betrieb leuchtet rot und grün zugleich. Wie muss ich diese Led anschliessen?
    Wäre für Eure Hilfe sehr dankbar.


    beste Grüsse, Mike
    Images
    • dual led.JPG

      29.64 kB, 551×447, viewed 48 times
  • Genau so, wie es an den Beinchen steht, mehr ist das nicht.

    Aber das wird bei einem LarsP-MMC2IEC, wie der PeterSieg Platine nicht funktionieren, da dort die LEDs ueber die jeweilige Masse-Leitung angeschaltet werden (nicht ueber die Plusleitung wie bei der Shadowolf-Platine) und diese LED eben nur eine gemeinsame Masse-Leitung fuer beide Farben hat.

    Kurz gesagt: Geht nur mit den Shadowolfplatinen.
    HomeCon- digitalretropark- Bastelseite
    -
    User ignorieren? AdBlock!www.forum64.de##ARTICLE[data-user-id="xxxxx"]
  • Danke für deine Antwort. Habe mir nochmal die PeterSieg Platine angschaut.
    Du hast recht. Die Led's werden über die jeweilige Masse-Leitung angeschaltet.
    Ich werde dann einfach eine rote und grüne Led anbringen.
  • Hi,

    zu dem obigen Link würde ich anmerken dass LEDs immer mit einem Vorwiderstand zur Strombegrenzung betrieben werden. Ausnahme sind Modelle die für bestimmte Spannungen ausgelegt sind un d schon einen Vorwiderstand eingebaut haben.
    Einfach "irgendwo" eine passende Spannung abgreifen und dort eine Diode anschließen kann zum einen die Schaltung beeinträchtigen, zum anderen kann sich der Pegel ändern und die LED abschießen. Also am besten immer auf 5V zurückgreifen (die dürften ja in den allermeisten Konsolen/Rechnern vorhanden sein. ;)

    Einen Rechner zur Bestimmung des richtigen Widerstandes findet man z.B. hier.



    Sleepy
    Totgesagte leben länger: drive Capri & play ATARI

    Amiga 500 1MB mit HxC, Unmengen an ATARI-8Bit, Toch me, VCS, 2600, 7800, Jaguar, McWill Lynx 1, Lynx 2, Flashback 1 & 2, Pole Position Cab

    Post was edited 1 time, last by Sleepy ().

  • Es gibt, denke ich, auch dual LED´s, die 2 getrennte massen haben.

    Aber gut, dass ich das jetzt wiess. WOllte da nämlich auch schonmal eine einbauen. Bin nur noch nihct dazu gekommen, mir die schaltung/Platine anzuschauen, wo die leds ihren gemeinsamen pin (dachte immer masse, ist jetzt ja aber der "Plus") haben.
    VintageVideo Forum - Das Forum für Analoge Videotechnik!
  • Hallo
    Ginge theoretisch auch mit der PeterSieg/Larsp-Platine.

    In den zwei kleinen Schaltungen wäre der erste Fall so, das zwei PNP Transistoren das Ausgangssignal invertieren.
    Im zweiten Fall müsste man in der Firmware die Ausgabe PORTA BIT 0 und 1 umdrehen.
    Aber ob es der Aufwand wert ist ?
    VG
    Norbert
    Images
    • Bildschirmfoto.png

      6.83 kB, 561×574, viewed 57 times
    Der Unterschied zwischen einem C64 und Windows:
    Beim C 64 hast du nach dem Einschalten einen blauen Bildschirm und hast dann gearbeitet.
    Bei Windows ist es genau umgekehrt. :drunk:
  • Hallo ,

    ikari_01 wrote:

    Man kann auch einfach eine Dual-(oder RGB-)LED mit gemeinsamer Anode verwenden.
    Sicher könnte man das.Wäre aber viel zu einfach . :D :D :D
    VG
    Norbert
    Der Unterschied zwischen einem C64 und Windows:
    Beim C 64 hast du nach dem Einschalten einen blauen Bildschirm und hast dann gearbeitet.
    Bei Windows ist es genau umgekehrt. :drunk:
  • ikari_01 wrote:

    Man kann auch einfach eine Dual-(oder RGB-)LED mit gemeinsamer Anode verwenden.

    Warum simpel wenn es auch richtig kompliziert geht?

    Man könnte auch einen kleinen ATTiny beschäftigen das Signal aufzubereiten ... :lol33:
    Letztlich ist alles nur Illusion
    Es gibt hier nichts von Bedeutung
  • Dumme Frage: Könnte das auch mit nem Inverter wie z.B. einem 74LS04 oder 06 und ein paar Pull-Ups funktionieren?
    Pull-Up an den Eingang vom Inverter, und an den Atmel, LED Anode an den Ausgang...oder klappt das nicht? Ich frag nur, weil ich da ein paar von liegen habe, aber nicht den Atmel schrotten will.
  • So, habs ausprobiert. Nen 74LS04 genommen, an die Eingänge (Pin 1 und 3) nen 1,8k-Widerstand und die LED-Leitung vom Atmel.
    An die Ausgänge (Pin 2 und 4) über nen 560Ohm-Widerstand die Anoden der Duo-LED, Kathode an Masse.
    Funzt 1A.

    Edit: Hab mal die Datenblätter ein wenig überflogen....kann es sein, dass ich besser einen 74LS06 nehmen sollte?

    Post was edited 1 time, last by CrazyIcecap ().

  • Moment! Wenn die Anoden der LED an den Ausgängen hängen, dann nützt dir ein 06 überhaupt nicht - das ist nämlich ein Open-Collector-Treiber, der hat als Ausgangsstatus LOW oder hochohmig, kein HIGH (was du ja möchtest)! Sprich, die höhere Stromangabe bezieht sich nur auf das Sinken, aber als technische Stromquelle kann er nicht dienen... somit würde deine LED mit einem 06 immer dunkel bleiben.
    How can you know where you've been?
    In time, you'll see the sign
    and realise your sin.
  • Sleepy wrote:

    zu dem obigen Link würde ich anmerken dass LEDs immer mit einem Vorwiderstand zur Strombegrenzung betrieben werden.


    Sag das bitte den Herstellern von LED-Schlüsselanhängern und ähnlichem Krams. Nein, die verwenden keine Spezial-LED mit eingebautem Vorwiderstand. Genausowenig wie Fernbedienungen.