Angepinnt Step-by-Step SD2IEC Lochraster Nachbau

  • Ja, die 1GB hab ich jetzt formatiert mit dem Panasonic-Teil und am Ende
    steht dann da: FAT.
    Anscheinend macht er <2 automatisch FAT ansonsten FAT32
    Hab dann die SD-Karte reingesteckt, Netzteil provisorisch drangehängt und -
    beide LEDs gingen an, dann hat die grüne ca. 3s geflackert und beide gingen dann aus.
    Sieht so aus, als ob er die firmware geflashed hat, muss ich jetzt noch heut Abend am C64
    ausprobieren - mal gespannt...
  • lordbubsy schrieb:

    Das komische ist das bei mir die 4 gb karte mit bootloader läuft :nixwiss:

    Es gibt zwei Varianten von 4GB-Karten (SDHC und nicht-SDHC) und mehrere Bootloader-Varianten, von denen zB nicht jede SDHC unterstützt.

    Quellcode

    1. 10 x=rnd(-1963):fori=1to81:y=rnd(1):next
    2. 20 forj=1to5:printchr$(rnd(1)*16+70);:next
    3. 30 printint(rnd(1)*328)-217

    sd2iec Homepage
  • Hallo,

    es geht nicht :cry
    Also, beim Einschalten gehen beide LEDs kurz an und dann aus.
    Hab den Status abgefragt, Ergebnis:
    73 sd2iec v0.9.1 00
    Alles super, dachte ich.
    Danach wollte ich mit LOAD"$",8 das DIR laden, allerdings blinkt dann
    die rote LED.
    Die Statusabfrage sagt: Drive not ready.
    Danach mal folgendes probiert: OPEN1,8,15,"CD:Test":CLOSE1
    Nichts, wieder nur Drive not ready.
    Die IEC-Verbindung scheint ok zu sein, sonst würde er mir ja nicht den Status übermitteln.
    Also scheint es an der Karte zu liegen. Allerdings hat der Bootloader doch die firmware von dieser
    Karte geflasht, also muss der AVR doch auch auf die Karte zugreifen können oder?
    Dann hab ich noch 2s auf den Diskchange-Taster gedrückt und er geht in den Sleep-Mode.
    Also die firmware scheint korrekt drauf zu sein.
    Was könnte das jetzt noch sein, andere Karte mal ausprobieren?
  • Ingo schrieb:

    Danach wollte ich mit LOAD"$",8 das DIR laden, allerdings blinkt dann
    die rote LED.
    Die Statusabfrage sagt: Drive not ready.

    Da das hier der Lochraster-Eigenbau-Thread ist tippe ich darauf, dass du den Card-Detect-Pin des AVR unbeschaltet gelassen hast. Der Bootloader fragt den nicht ab, die Hauptfirmware geht davon aus dass keine Karte drinliegt so lange der auf High (oder offen) ist und versucht erst gar keinen Zugriff weil sonst der IEC-Bus unter Umständen einige Zeit lang blockiert würde.

    Quellcode

    1. 10 x=rnd(-1963):fori=1to81:y=rnd(1):next
    2. 20 forj=1to5:printchr$(rnd(1)*16+70);:next
    3. 30 printint(rnd(1)*328)-217

    sd2iec Homepage
  • Es geht es geht es geht - jippieeehhhh :tanz: :bia
    Habe eine andere Karte genommen (Kingston 2GB) und siehe da - funktioniert einwandfrei!
    Vielen Danke an alle, lordbubsy, Unseen, AntaBaka, LarsP, etc...
    Fotos gibt's morgen.

    Mal noch was anderes:
    sd2iec gleichzeitig mit 'ner richtigen Floppy geht nicht oder?
    Hatte das gestern nämlich mal ausprobiert, sd2iec auf 9 und die Floppy auf 8.
  • Super :thumbsup:

    Meine beiden Karten sind von Kingston und Sandisk, eine MicroSD und die andere MicroSDHC.

    Ingo schrieb:

    sd2iec gleichzeitig mit 'ner richtigen Floppy geht nicht oder?

    Das geht ohne weiteres.
    Habe mal gelesen das es mit mehreren Geräte geht. Würde ich aber Schritt für Schritt dran hängen. Irgend wann hört es dann auf, wegen Kabellänge und Anzahl der Ports.
    Gruß, lordbubsy
  • Ingo schrieb:

    Habe eine andere Karte genommen (Kingston 2GB) und siehe da - funktioniert einwandfrei!

    Ich nehme übrigens immer gerne Spenden von nicht mehr benötigten, nicht mit sd2iec funktionierenden SD-Karten entgegen. ;)

    Quellcode

    1. 10 x=rnd(-1963):fori=1to81:y=rnd(1):next
    2. 20 forj=1to5:printchr$(rnd(1)*16+70);:next
    3. 30 printint(rnd(1)*328)-217

    sd2iec Homepage
  • So - hier also die Bilder von meinem sd2iec
    Bilder
    • P1010996.JPG

      141,18 kB, 1.000×750, 235 mal angesehen
    • P1010997.JPG

      172,62 kB, 1.000×750, 259 mal angesehen
    • P1010998.JPG

      119,46 kB, 1.000×750, 202 mal angesehen
    • P1010999.JPG

      93,12 kB, 1.000×750, 162 mal angesehen
    • P1020001.JPG

      86,75 kB, 1.000×750, 184 mal angesehen
  • Hallo,

    hab nochmal probiert, das sd2iec zusätzlich mit einer 154 II zu betreiben.
    Also vom Rechner aus an die Floppy, dann von der Floppy zum sd2iec.
    Das Seltsame: Wenn die Floppy aus ist, spinnt das sd2iec, Sachen werden nicht oder inkorrekt geladen,
    stürzen dann einfach ab.
    Wenn die Floppy angeschaltet ist, läuft alles perfekt.
    Ich dachte immer, die seriellen Ports in der Floppy sind einfach parallel geschaltet,
    dieser Effekt dürfte doch gar nicht auftreten...
  • Ingo schrieb:

    dieser Effekt dürfte doch gar nicht auftreten...

    Doch, wenn die Gatter in der Floppy niederohmig werden im stromlosen Zustand.

    Vielleicht ziehen auch die Pullup die Spannung auf Low wenn die +5V weg sind?


    Das war doch früher schon so, alle Floppys in der Kette mussten ein sein, auch wenn man nur eine betreibt.
    Letztlich ist alles nur Illusion
    Es gibt hier nichts von Bedeutung