mmc2iec v1.6 mit mega 644

  • mmc2iec v1.6 mit mega 644

    hi

    da unseen ja auch die firmware für ein 1.6er mit 644er mega anbietet (weil ich ihn mal drauf angesprochen hatte), wollte ich mal fragen (vorallem unseen und shadow), was denn dann NICHT geht im gegensatz zum sd2iec v1.2 ?

    klar der quartz fehlt, somit ist eher nur jiffy möglich (was mich nicht stört)

    einige pins für wechseltaster zb sollten recht schwer zu erreichen sein beim löten. sollte ich aber hinbekommen denke ich

    also was für weitere nachteile gegenüber der neuen version gibt es?


    danke
  • RE: mmc2iec v1.6 mit mega 644

    jackdaniels wrote:

    da unseen ja auch die firmware für ein 1.6er mit 644er mega anbietet (weil ich ihn mal drauf angesprochen hatte), wollte ich mal fragen (vorallem unseen und shadow), was denn dann NICHT geht im gegensatz zum sd2iec v1.2 ?

    Softwareseitig geht alles. Hardwareseitig kann es wegen der fehlenden Treibertransistoren am Bus zu Problemen kommen wenn viele Geräte angeschlossen sind.

    einige pins für wechseltaster zb sollten recht schwer zu erreichen sein beim löten. sollte ich aber hinbekommen denke ich

    IIRC hatte ich die Taster beide auf Eckpins gelegt damit sie etwas besser erreichbar sind.

    Source Code

    1. 10 x=rnd(-1963):fori=1to81:y=rnd(1):next
    2. 20 forj=1to5:printchr$(rnd(1)*16+70);:next
    3. 30 printint(rnd(1)*328)-217

    sd2iec Homepage
  • also einziges mancko wäre, daß man möglichst wenig geräte am bus anschließt?

    aber 1541 + mmc2iec wäre doch ok oder meinst du NUR das mmc2iec am bus?

    also wenn ich weiterhin das mmc2iec UND eine floppy nutzen kann, sehe ich keinerlei nachteile sondern eigentlich nur vorteile, weil ich dann weiterhin updates von dir bekomme :D
  • jackdaniels wrote:

    also einziges mancko wäre, daß man möglichst wenig geräte am bus anschließt?

    aber 1541 + mmc2iec wäre doch ok oder meinst du NUR das mmc2iec am bus?

    Genau. Eine 1541 zusätzlich sollte aber auf jeden Fall gehen.

    Source Code

    1. 10 x=rnd(-1963):fori=1to81:y=rnd(1):next
    2. 20 forj=1to5:printchr$(rnd(1)*16+70);:next
    3. 30 printint(rnd(1)*328)-217

    sd2iec Homepage
  • Da das MMC2IEC noch den Controller mit 5V betreibt sollten eigentlich locker drei Geräte mit Original Commodore Schaltung am IEC hängen können, vielleicht sogar mehr.

    Der extra Treiber ist auch notwendig geworden weil der Controller im SD2IEC nur mit 3,0V läuft.
  • jackdaniels wrote:

    welche mega644 von reichelt kann ich nutzen? finde den thread nicht mehr wo du das mal geschrieben hast (ich hasse forumssuche)

    ATMEGA 644V-10AU
    ATMEGA 644-20 AU
    ??

    In dieser Anwendung ist das im Prinzip egal - die V-Version hat zwar einen geringeren Maximaltakt (10 statt 20MHz), aber sd2iec läuft eh nur mit 8. Der erweiterte Spannungsbereich der V-Version (ab 1.8V bei V, ab 2.7V bei der normalen) ist auch egal, auf dem 1.6er-Platinen läuft der Prozessor eh mit 5V.

    Source Code

    1. 10 x=rnd(-1963):fori=1to81:y=rnd(1):next
    2. 20 forj=1to5:printchr$(rnd(1)*16+70);:next
    3. 30 printint(rnd(1)*328)-217

    sd2iec Homepage
  • soderle

    habs nach einiger mühe geschafft den mega32 auszulöten .......

    den mega 644 eingelötet....

    masse (also der punkt in der ecke) sollte ja bei beidne an der gleichen stelle sitzten denke ich....
    (ansicht: kartenschacht links, LEDs unten, buchse oben rechts)
    dann sollte der punkt ja oben links sein oder? (hoffe ich doch! sonst flipp ich aus)

    nun meine frage an die profis:

    wie muß ich nun die einstellungen in ponyprog machen um mit meinem selbstgebastelten adapter (womit ich auch das mmc2iec 1.6 geflasht habe) den mega644 zu flashen?

    sollte doch weiterhin der gleiche adapter sein oder nicht?

    hoffe mir kann jemand helfen. danke
  • Ich hatte mal ein ähnliches Anliegen, den Mega644P per Ponyprog zu programmieren. Das ging damals gar nicht, ich musste avrdude benutzen. Der Mega644 sollte aber gehen, nur kann ich dir da leider nicht bei den Fuses weiterhelfen ....

    Hier nachzulesen: Ponyprog und ATMEGA644P?
    Zuletzt repariert:
    21.2. Logitech M570 Microschalter ausgetauscht - geplante Obsoleszenz durch Billigtaster?
  • jackdaniels wrote:

    masse (also der punkt in der ecke) sollte ja bei beidne an der gleichen stelle sitzten denke ich....
    (ansicht: kartenschacht links, LEDs unten, buchse oben rechts)
    dann sollte der punkt ja oben links sein oder? (hoffe ich doch! sonst flipp ich aus)

    Ja, passt.

    sollte doch weiterhin der gleiche adapter sein oder nicht?

    Es ist der gleiche Adapter. Zu Ponyprog kann ich leider keine Hilfestellung geben, ich benutze eigentlich nur avrdude.

    Meine eigene 1.6-m644-Platine ist mit den hier sichtbaren Einstellungen "gefused".

    Source Code

    1. 10 x=rnd(-1963):fori=1to81:y=rnd(1):next
    2. 20 forj=1to5:printchr$(rnd(1)*16+70);:next
    3. 30 printint(rnd(1)*328)-217

    sd2iec Homepage
  • AntaBaka wrote:

    Hm, Brownout auf 1,8V statt 2,7?


    Verletzt vielleicht die Spezifikation ein wenig, kann man aber gut so machen.
    Der Controller läuft ja nominell nicht mit 1,8V, muss das dann theoretisch aber dann auch nur
    für ein paar Mikro-Sekunden machen können, ist ja kein Dauer-Zustand.

    Und ja, das ist wegen des Spannungs-Einbruchs beim Einlegen mancher SD-Karten.
  • AntaBaka wrote:

    Hm, Brownout auf 1,8V statt 2,7?
    War das wg. der SD-karten? da war doch mal was...

    Da hat bei mir die Faulheit zugeschlagen: Bei den 1.6er-Platinen besteht das Problem mit dem SD-Karten-Wechsel zwar nicht, aber wenn ich die trotzdem auf 1.8V Brownout-Schwelle konfiguriere kann ich die gleichen Fuse-Werte auch für die 1.8er-Platine verwenden. =)

    Source Code

    1. 10 x=rnd(-1963):fori=1to81:y=rnd(1):next
    2. 20 forj=1to5:printchr$(rnd(1)*16+70);:next
    3. 30 printint(rnd(1)*328)-217

    sd2iec Homepage
  • @anta

    hab auf deiner seite einstellungen für ponyprog gefunden... einmal mit internem taktgeber bei 644 und einmal mit externem. da sind unterschiede....

    welche muß ich denn verwenden bei der 1.6er platine mit mega644? denke die mit internem oder?
  • jackdaniels wrote:

    @anta
    hab auf deiner seite einstellungen für ponyprog gefunden... einmal mit internem taktgeber bei 644 und einmal mit externem. da sind unterschiede....
    welche muß ich denn verwenden bei der 1.6er platine mit mega644? denke die mit internem oder?

    Ich bin mir nicht sicher, ob PonyProg den mega644 kennt, d.h. ob alle Fuses zu sehen sind - 2.07c sollte den 644 kennen, aber x1541 hat berichtet, dass der 644P, der auf dem sd2iec verbaut ist, nicht korrekt erkannt wird: Link.

    Ansonsten: Wie Shadowolf schon sagte - bei dem Link von Unseen sind die Fuses angegeben. Entspricht der Einstellung von meiner Seite für mega644 mit internem Taktgeber (da auf den 1.6er Platinen kein Quartz drauf war) - nur der Brownout ist auf 1,8 statt 2,7V gestellt.

    Was verwirrend ist, ist das bei PonyProg BODLEVEL und BODEN zu finden sind, aber nicht BODLEVEL0, BODLEVEL1 und BODLEVEL2. Da müsste man mal in die PonyProg Doku reinschauen, was das genau bedeutet jeweils - habe da auf Anhieb aber nichts gefunden.
    HomeCon- digitalretropark- Bastelseite
    -
    User ignorieren? AdBlock!www.forum64.de##ARTICLE[data-user-id="xxxxx"]

    Post was edited 2 times, last by AntaBaka ().

  • @shadow

    dachte da müsste ich noch was rechnen oder so :(
    also einfach alles so einstellen wie dort auf dem link angegeben?

    wenn pony das teil nit erkennt, wie kann ichs sonst machen mit dem selbstgebastelten isp programmer ? auch mit avrdude?
  • Users Online 1

    1 Guest