[Ray Carlsen] - Austausch des Netzschalters bei den Monitoren 1080,1084,1902,2002

    • [Ray Carlsen] - Austausch des Netzschalters bei den Monitoren 1080,1084,1902,2002

      Achtung!!! Alle hier aufgeführten Reparaturtipps erfolgen ohne jegliche Gewährleistung, noch wird für eventuelle Schäden an Mensch und Gerät Haftung übernommen. Reparaturarbeiten an Elektrogeräten setzen gewisse Grundkenntnisse und die Einhaltung, der dafür benötigten Sicherheitsbestimmungen, nach VDE-Verordnung, voraus.

      ---

      Die von der Firma Philips hergestellten Monitore der Serie CBM 1084 und CBM 1902A haben beide eine separate Platine für das Netzteil, welche sich in einem Plastikeinschub im Gehäuse befindet. Der Netzschalter ist mit zwei Schrauben an der Frontseite dieses Einschubes befestigt und sitzt somit unmittelbar hinter dem Plastikschalter. Der Schalter ist mit vier Kabeln zum Hauptchassis verbunden. Beim Austausch des Netzschalters ist zwingend auf die Kabelfarben zu achten, so dass diese in der korrekten Position auf dem neuen Netzschalter wieder angelötet werden.

      Um den Austausch durchzuführen, den Monitor „mit dem Gesicht nach unten“ auf eine weiche Unterlage stellen. Damit wird sichergestellt, dass weder die Bildröhre noch die Front des Monitors verkratzt. Nun die fünf Schrauben auf der rückwärtigen Seite des Monitor lösen und dann das Gehäuse vorsichtig nach hinten wegziehen. Als nächstes muss das Lautsprecherkabel von der mittleren Platine abgezogen werden damit das Gehäuse komplett abgenommen werden kann.

      Um den Netzschalter aus dem Gehäuse entfernen zu können müssen die beiden Stecker auf der Platine für den Netzschalter abgezogen werden und die beiden geflochtenen Massekabel vom unteren Abschirmblech abgelötet werden. Ein weiteres Massekabel verbindet die Platine für den Netzschalter mit der Platine für die Bildröhre und muss eventuell auch noch entfernt werden, damit der Netzschalter einfach nach hinten aus der Halterung gezogen werden kann. Um den Netzschalter endgültig ausbauen zu können muss die Entriegelung (welche sich unter dem viereckigen Ausschnitt für den Schalter befindet) mit einem kleinen Schraubendreher leicht geöffnet werden damit der Netzschalter problemlos aus der Halterung entnommen werden kann.

      Bevor der Ersatzschalter eingesetzt werden kann, müssen eventuell noch kleine Änderungen durchgeführt werden. Es kann sein, dass die Bohrungen für die Schrauben an der Halterung des Ersatzschalters etwas von denen im Gehäuse des Monitors abweichen. Sollte dies der Fall sein, müssen die Bohrungen an der Halterung des Netzschalters länglich etwas „aufgefräst“ werden, damit der Ersatzschalter korrekt passt. Dies lässt sich am besten mit einem scharfen Messer erledigen.

      Obwohl der Ersatzschalter für normale Schrauben gefertigt wurde, können die bisher verwendeten Gewindeschrauben ohne Probleme genutzt werden, um den Ersatzschalter festzuschrauben. Nach korrekter Verlötung der 4 Kabel am Schalter (auf die korrekten Farben achten!), kann der Ersatzschalter in die Halterung eingeschoben werden. Dabei ist darauf zu achten, dass die Kabel nicht im Weg sind und so evtl. gequetscht werden. Anschließend werden die Massekabel wieder an den korrekten Stellen angelötet und die beiden Stecker wieder auf die Platine für den Netzschalter gesteckt. Um den korrekten Sitz und die Funktionalität des Schalters zu überprüfen, diesen ein paar Mal betätigen und kontrollieren, ob dieser korrekt ein- und wieder ausrastet beim Betätigen.

      Abschließend kann der Monitor wieder zugeschraubt werden, aber bitte den Stecker für den Lautsprecher nicht vergessen!



      Die beiden Modelle “C1902” und “C2002” wurden von Fujitsu produziert und besitzen ein anderes Layout des Netzschalters als der C1084. Dieser steckt direkt in der Front des Monitors und hat nur zwei Kabel. Auch hier zum Aufschrauben des Monitor diesen „mit dem Gesicht nach unten“ auf eine weiche Unterlage legen, damit die Bildröhre und die Front des Monitors nicht verkratzt. Hier müssen dann sechs Schrauben entfernt werden um das Gehäuse des Monitors zu entfernen. Nach Entfernung der Schrauben das Gehäuse vorsichtig anheben und den Stecker für den Lautsprecher entfernen. Anschließend kann das Gehäuse komplett abgenommen werden.

      Bevor die beiden Kabel vom Netzschalter abgelötet werden, bitte die entsprechenden Kabelfarben notieren und die Einbauweise des Netzschalters beachten, damit eine spätere Verwechslung der Kabel beim späteren Anlöten ausgeschlossen ist. Die kleine Platine, auf welcher der Netschalter aufgelötet ist, kann mit dem alten Schalter entsorgt werden, da beim Ersatzschalter die beiden Kabel direkt am Schalter verlötet werden. Handelt es sich um einen vierpoligen Schalter, so werden nur zwei der vier Anschlüsse genutzt.

      Der Einbau des originalen Netzschalters erfolgte nicht mittels der vorgesehenen Bohrungen am Netzschalter sondern mit zwei Unterlegscheiben welche den Netzschalter in Position halten. Der Ersatzschalter kann auf ähnliche Weise eingebaut werden. Es ist jedoch bei längerer Bauform des Schalters zu beachten, dass dieser korrekt ein- und ausrastet bei Betätigung. Falls dies nicht der Fall sein sollte, kann mit zusätzlichen Distanzscheiben für mehr Abstand zum Schalter gesorgt werden. Alternativ kann der Plastik-Stiel des Schalters leicht abgefeilt werden (aber nicht mehr als 2,5 mm). Bevor das Gehäuse des Monitors angebracht wird ist die mechanische Funktion des Schalters zu überprüfen. Bei Anbringen des Gehäuses den Stecker für den Lautsprecher nicht vergessen!

      Der C1080 (für Commodore Amiga) beinhaltet ein komplett anderes Chassis welches von Toshiba gefertigt wurde. Der Netzschalter steckt auch hier direkt in der Front des Monitors (vergleichbar den Modellen C1902 und C2002). Die kleine Platine des Netschalters muss hier unbedingt erhalten werden, da diese die Anschlüsse für die Power-LED enthält. Auch bei diesem Schalter werden die beiden entsprechenden Kabel direkt am Netzschalter verlötet (auf die Kabelfarben achten!). Wie beim C1902 und C2002 wird der Schalter mit zwei Unterlegscheiben fixiert und muss bei Bedarf durch Distanzscheiben oder Abfeilen des Plastik-Stiels um max. 2,5mm ausgerichtet werden.

      Ersatz-Netzschalter (andere Bauart) sind derzeit wie folgt erhältlich:

      Jameco Electronic (www.jameco.com) -> Teilenummer: 174238PS und 127049PS. Diese Schalter sind identisch bis auf die Anschlussleisten an den Schaltern.

      Der Schalter, welcher dem Commodore-Original am nächsten kommt ist bei MCM-Electronics (www.mcminone.com) mit der Teilenummer SW00450 erhältlich.

      ---

      Übersetzt am 13.09.2006 von DMC